Schade, dass es der kleine Kerl nie in die ...

18. Mai

Schunk: Ultraschallmetallschweißen. Metallverbindungen in einem Wimpernschlag. http://www.schunk-sonosystems.com/de/

10. Mai

conception erweitert die Geschäftsführung Im Zuge der Neuausrichtung von conception ...

21. April

Customer Experience, Digitalisierung & Kommunikation

07. April

conception XPERIENCE ist da!

02. April

Das Drohnenbild zum Wochenende. Macht was aus den sonnigen Tagen.

24. März

Song des Tages https://t.co/mdj4aRh4WT #56k #modem

209 days ago

Ein Quadrocopter-Flug in der Agentur sollte zur verpflichtenden Kreativpause werden! #Feierabend #quadcopter #ZMR250

307 days ago

Übrigens haben wir auch ein #webspecial für Schunk Sinter Metals gemacht. https://t.co/rKudvK5Vvw Viel Spaß beim Erkunden!

320 days ago

Die erste Schunk-Unternehmenswebsite ist online: https://t.co/bKBlzR8oZK

320 days ago

Dann mal einen guten Start in eine neue und produktive Woche!

324 days ago

Wir haben einen Rundflug um die Agentur gewagt. Erste Ausschnitte gefällig? Dann hier lang: https://t.co/WRSD2xmWJY #agentur #ideenhaus

334 days ago
4409

GEDIA goes Gedentity!

GEDIA launcht einen neuen Marktauftritt und kommuniziert seine Markenidentität.

Eine Identität hat jedes Unternehmen. Erst recht, wenn es bereits über 100 Jahre Geschichte „auf dem Buckel“ hat. Dass diese immer den geneigten Zielgruppen wie Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern vermittelt wird, ist nicht selbstverständlich.

 

Der Automobilzulieferer GEDIA aus Attendorn kommuniziert jetzt nach einem intensiven Prozess seine Corporate Identity – die sogenannte Gedentity.

gedia_1920x1080_motiv_2_de

Basierend auf einem einzigartigen genetischen Code wurden zentrale Botschaften, Kundenversprechen und authentische Bildwelten entwickelt. Die „Story“ von GEDIA sind die Mitarbeiter, das Team. Mit ihrer Identifikation und Motivation sind sie selbst ein wesentlicher Bestandteil der Karosseriebauteile von GEDIA, eben ein Teil des Teils.

 

Als Botschafter der Gedentity treten „echte“ Mitarbeiter mit von ihnen gefertigten Bauteilen auf. In jedem Motiv wird die leidenschaftliche Beziehung zum gefertigten Produkt deutlich.

 

Wie sagt der Engländer? Be part of the part!