Vor einem Jahr war unser Ideenhaus noch sehr unvollständig. Was sich seit dem alles getan ...

11. August

Und weiter geht es mit einer Folge unserer beliebten Cartoon-Serie. Heute passend zum Wetter ein ...

06. August

Das ist sie, unsere neue Website. Responsive, aktuell und voller Arbeitsproben. Wir verlieren nicht viele ...

05. August

Bugfixing - mal vor der Agentur. Wir glauben, es war ein "May Bug".

30. Juli

Was ist rot und steht im Wald? Richtig, unser neuer Nachbar.

25. Juli

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass wir heute eine langjährig geplante, aber durch ...

24. Juli

Das Netz ist mächtig. http://t.co/SaXjDJMkKc #socialmedia #branding #airbnblogo

29 days ago

Was für ein Spiel! 7:1 gegen Brasilien ... Die 10 besten Reaktionen: http://t.co/Zegf9seKLo #WM2014 #schland

42 days ago

Das passiert in einer durchschnittlichen "Facebook-Minute" http://t.co/l3vxGqILa9 #facebook #socialmedia #online

44 days ago

"In 10 Jahren ist die Smartphone-Ära vorbei". Na ob das mal stimmt! http://t.co/9IEtuGmawx #mobile

51 days ago

Content, Content, Content, ...! http://t.co/1LPHoYSXtM #content #marketing

54 days ago

10 Gebote der Typographie http://t.co/ZteVmyyH5D #typo #design

55 days ago
1603

Welchen Einfluss hat Google Instant auf SEO und SEM?

Gestern Abend um 18.30h war es soweit: Wie so viele andere Suchmaschinenoptimierer saß ich vor der Youtube-Glotze, um die angekündigte Revolution von Google live mitzuerleben. Und ich wurde nicht enttäuscht. Mit Google Instant hat eine neue Epoche in der Echtzeitsuche begonnen. Während ich tippe, verändern sich die Suchergebnisse kontinuierlich – mit jedem neuen Buchstaben wird die Ergebnisliste angepasst. Wow!

 

 

Google Instant macht Suchen schneller

Google Instant versucht quasi, vorauszuahnen, wonach ich suche. Damit soll die Suche um bis zu fünf Sekunden beschleunigt werden. Bei insgesamt einer Milliarde Google-Nutzer weltweit lässt sich damit eine Menge Zeit einsparen. Klar ist: Wenn sich dieser neue Service durchsetzen wird, wird sich das Suchverhalten aller Suchmaschinen-Nutzer weltweit dramatisch verändern. Und die Konsequenzen für SEO (Suchmaschinenoptimierung) und SEM (Suchmaschinenmarketing) mittels Adwords sind kaum abzuschätzen. Ich versuche es trotzdem mal. (Die beste Analyse, die ich bisher gefunden habe, stammt übrigens von Björn Sievers.)

 

Das Ende für Long Tail Suchbegriffe?

Für SEO wird es noch wichtiger als bisher, unter die ersten zehn Treffer bei Google zu kommen. Denn Google Instant schafft nicht nur die Enter-Taste ab (wie André Vatter treffend formuliert), sondern macht auch die zweite Ergebnisseite überflüssig. Suchmaschinenoptimierer, die auf den Long Tail und Suchbegriff-Kombinationen mit mehreren Wörtern gesetzt haben, dürfte diese Entwicklung ziemliche Kopfschmerzen bereiten. Denn warum sollte ich drei, vier oder mehr Keywords eingeben, wenn ich schon vorher ein passendes Ergebnis angezeigt bekomme? Wir alle wissen ja, dass man sich von dynamischen Veränderungen leicht ablenken lässt und das ursprüngliche Ziel schnell aus den Augen verliert. Update: Zur Diskussion über den Tod der Long Tail Keywords haben die SEO-Spezialisten von Searchengineland wie auch T3N und Peter Sennhauser erste Analysen präsentiert.

 

Die Mächtigen werden Mächtiger

Schon mit dem ersten Buchstaben, den ich bei Google Instant eingebe, erhalte ich relevante Suchergebnisse angezeigt. Bei W ist es zum Beispiel das Wetter in meiner Region, bei G kommt GMX. Der Webevangelist Thomas Pfeiffer hat kurzfristig analysiert, welche Ergebnisse sich bei den Anfangsbuchstaben des deutschen Alphabets ergeben. Voila: Hier ist das ABC nach Google Instant. Auffällig ist, dass sich darunter viele Marken und Portalseiten befinden. Das lässt nicht nur interessante Rückschlüsse auf das Suchverhalten der Deutschen zu. Klar ist: Hat man einmal diese Position erreicht, wird man überproportional viele Klicks erhalten. Update: Beim Silicon Valley Watcher spricht man sogar schon vom Heiligen Gral für SEOs  ;-)

 

Adwords Adé?

Was passiert eigentlich mit Adwords? Man stelle sich vor, ich hätte für conception eine Anzeige auf den Suchbegriff „Werbeagentur Siegen“ geschaltet. Schon nach vier Buchstaben erhalte ich jedoch ziemlich sinnvolle Suchergebnisse angezeigt. Die ersten SEOs fragen sich darum schon, ob man jetzt für Wortanfänge optimieren und Anzeigen schalten muss. Du lachst? Ich glaube es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die erste Anzeige einer Werbeagentur für „Wer“ geschaltet wird.

 

Informationsseite für Suchmaschinenoptimierer

Google war sich offensichtlich im Klaren darüber, welches Tohuwabohu sie unter SEOs auslösen würden. Wohlweislich haben sie eine Informationsseite für Suchmaschinenoptimierer ins Netz gestellt. Weiterhin wird im offiziellen Google Webmaster Blog erklärt, welche Klicks ab sofort als Impressionen gezählt werden und das die Gesamtsumme der Impressionen aufgrund der Echtzeitsuche vermutlich steigen wird. Aber selbst die Suchmaschinen-Pioniere sind sich offensichtlich nicht sicher, welche Auswirkungen Google Instant haben wird. An einer Stelle habe ich gelesen: “Google Instant kann deine Klicks vermehren oder verringern. Es ist sinnvoll, deine SEO- und SEM-Ergebnisse regelmäßig zu analysieren.” Pflichtlektüre für jeden Suchmaschinenoptimieren sind auf jeden Fall die Gedanken von Matt Cutts zu Google Instant, dem SEO-Guru von Google. Er spricht von einer zunehmenden Personalisierung der Internetsuche und einem nachhaltigen Veränderung des Suchverhaltens…

 

Fazit

Da ich in erster Linie mit dem Firefox-Browser arbeite und die Suchbegriffe direkt in die Browserzeile eingebe, wird sich für mich als Suchender nicht so viel verändern. Aufgrund meiner Konfiguration brauche ich nur einen Buchstaben einzugeben, um meine favorisierten Such-Seiten wie Twick.it, Wikipedia, Twitter Search, Google, Leo, Duden oder den Keyword-Index aufzurufen. Update: Laut André Vatter arbeitet Google bereits daran, die Echtzeitsuche auch in der Toolbar und im Browser zu integrieren.

Wenn ich nach einem bestimmten Artikel suche, den ich bereits gelesen habe, tippe ich einzelne Buchstaben aus der Headline in den Browser. Durch die Verlaufsspeicherung bekomme ich ebenfalls die Ergebnisse in wenigen Sekunden angezeigt. Das zeigt allerdings, wie sehr ich mich schon daran gewöhnt habe, dass mein Computer für mich „mitdenkt“, meine Suchvorlieben speichert und analysiert. Und bei meiner Arbeit ist vor allem eins relevant: Schnell zum gewünschten Ziel zu kommen.

Wenn es Google Instant tatsächlich schafft, sich an meine Suchvorlieben anzupassen, werde ich die Homepage von Google in Zukunft mit Sicherheit häufiger aufrufen und dort suchen. Vielleicht ist das sogar das insgeheime Ziel von Google Instant? Die Nutzer wieder mehr an die Google Homepage zu binden…

Als SEO kann ich nur sagen, dass alles bisher Spekulation ist (so sieht es auch Martin Weigert von Netzwertig). Bisher verfügt noch niemand über Erfahrungswerte. Für Panik ist es also zu früh. An den grundlegenden Dingen der Onpage- und Offpage-Optimierung hat sich auch durch Google Instant nichts geändert. Nur wenn ich ein Porno-Angebot hätte, würde ich mir ernsthaft Sorgen machen, denn “Sexy Searches” werden – angeblich aus Gründen des Jugendschutzes – knallhart von Google Instant rausgefiltert. Unter diesem Link findest du weitere News zu Google Instant. Viel Spaß beim Lesen.

Ach, ja. Wenn du meine Kommentare zu SEO und Social Media in Echtzeit mitbekommen willst, dann folge mir doch bei Twitter. Und für alle, die die Geburt von Google Instant verpasst haben, kommt hier die Wiederholung (am besten direkt bis Minute 15 vorspulen):

 

Artikel kommentieren

Hinterlassen Sie uns Ihre Meinung - wir freuen uns auf einen regen Dialog

drei − = 0

Kommentar senden