Heute in einer Woche ist es soweit: In den ...

24. Mai

Tip-top, neue Freunde! Wir gratulieren den Sportfreunden Siegen zum ...

23. Mai

Fotoshooting bei EJOT.

20. Mai

Der neue Film FÜR die Route 57.

29. April

Mehr Kongress. Mehr Fachwissen. Mehr Nutzen für Ihr Unternehmen. ...

27. April

Hoher Besuch auf der Hannover-Messe bei unserem Kunden Rittal. (Bildquelle Rittal)

25. April

"GEDIA goes Gedentity!" GEDIA launcht einen neuen Marktauftritt und kommuniziert seine Markenidentität. https://t.co/EzC2wy5ae3

88 days ago

@runepiper Vielen Dank für Ihre Antwort! Mittlerweile hatte sich auch @mittwald eingeschaltet. So oder so. Nun funktioniert es.

123 days ago

@runepiper Was genau haben Sie denn eingetragen? (: Wir zerbrechen uns da gerade gemeinsam die Köpfe.

123 days ago

Allen Followern damit ein erfolgreiches und gutes 2016.

144 days ago

Wir hoffen, alle sind gut im neuen Jahr angekommen (einmal mit Handzeichen melden, bitte). Wir starten direkt mit neuen Mitarbeitern durch.

144 days ago

Unser Werkstudent Lars hat uns ein Weihnachts-Ale gebraut. So kann die Weihnachtsfeier starten.

169 days ago
714

Dmexco 2011 – In Buzz we Trust

Pünktlich zur Dmexco - Erstausgabe der Lead Digital

 

Bericht von der Dmexco 2011

Während mein Bericht von der Dmexco 2010 noch mit der euphorischen Überschrift „It’s all about Social Media, Baby“ startete, waren  meine Erwartungen dieses Jahr ziemlich niedrig. Das lag nicht zuletzt an der Social Müdia-Debatte, die Mirko Lange, Thilo Specht (den ich letztes Jahr noch auf der Dmexco interviewen durfte) und Olaf Kolbrück angefacht haben. Auch die Tweets vom gestrigen Tag ließen nichts Gutes erwarten: Übervolle Seminarräume, fehlendes Handy-Netz und schlechte Speaker. Hmm, das hört sich nicht besser an als letztes Jahr oder das Jahr davor. Was sich allerdings besser anhört, das sind die Zahlen…

 

Online-Werbung legt kräftig zu

Nicht nur die Dmexco hat mit 440 Ausstellern und über 19.000 Besuchern kräftig zugelegt – auch der Branche Online-Werbung geht es blendend, wie die Zahlen vom BMVD eindrücklich belegen. Insgesamt 16 % legt Digitales Marketing im Jahr 2011 zu. Das entspricht einem Wert von über 6 Milliarden Euro! Statt euch mit Zahlen zu langweilen, seht euch einfach die Pressekonferenz an die @gsohn gefilmt hat.

 

 

 

Videopunk über Dmexco

Messe für Xinger statt Blogger

Für Blogger scheint die Dmexco jedoch ziemlich uninteressant zu sein. Jürgen Vielmeier ist aufgrund der hohen Buzzword-Dichte enttäuscht geflüchtet. Auch Linus Neumann kommt mit der Klick-Mentalität der BWLer nicht klar. Der Videopunk nennt die Dmexco sogar ein Streber-Treffen. Autsch! 

Offensichtlich fanden einige die Redner nicht überzeugend

 

Und Jochen Mai schimpft über die schwache Qualität vieler Redner.

 

Bei Meedia wird ganz anschaulich erklärt, warum die Messe bei Kreativen verpönt ist: Weil die Inhalte und die Menschen bei der ganzen Buzzword-Kommerz-Wichtiguerei schlichtweg zu kurz kommen. Hier kann sich die Dmexco noch deutlich verbessern. Ein wenig versöhnlicher fällt der Bericht von Punktefrau aus, die es sogar in das vollständig überlaufene Seminar „Storytelling in The Digital Age” geschafft hat.

 

Lead Digital – die Bunte für den Klickworker

Genug gejammert. Ich habe auf der Dmexco sehr interessante Gespräche geführt und tolle Tools kennengelernt. Den Anfang machte Lead Digital, das neue Fachmagazin für „Online-Entscheider und Internet-Professionals“, wie es ganz unbescheiden auf der Rückseite geschrieben steht.

 

 

Habe inzwischen einige Artikel gelesen. Bescheiden. Für mich ist kein Mehrwert erkennbar.

 

Sichtbarkeit testen

 

Social Media Monitoring

Suchmaschinenoptimierung und Social Media Optimierung wachsen immer mehr zusammen. Darum bin ich als nächstes an den Stand von Searchmetrics geschlendert, um die Searchmetrics Suite auszuprobieren. Das ist ein ziemlich leistungsfähiges Monitoring-Tool, um die Sichtbarkeit in Suchmaschinen und Social Media Plattformen zu überwachen.

Seht selbst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstes Seminar – Desaster

Danach habe ich den Fehler gemacht das erste BVDW-Seminar des Tages zu besuchen. Dort bekam ich folgende folgenschwere Einschätzung serviert: „Online nimmt eine entscheidende Rolle im Media-Mix ein“. Diese krasse Aussage wird nach einigem Mikro-Tunning [bitte Englisch aussprechen] dann aber direkt wieder relativiert…

 

 

Das hat schon fast Loriot-Qualität.

 

Das Potential ist das Potential

Aber es geht noch schlechter, wie Dr. Martin Andree beim Eröffnungsvortrag „Best of Digital Branding“ unter Beweis stellt. Laut seiner Meinung sind Menschen faul und müssen aktiviert werden. Angeblich funktioniert das bei den „besten FMCG brand Websites“ über Themen, weniger über Marken. Da wird der Dame von Nivea sicher was aus dem Gesicht gefallen sein. Nach einem Exkurs über das vermeintlich höhere Identifikationspotential von Ferrari im Gegensatz zu VW schließt er mit dem legendären Merksatz:
„Das Potential ist umso höher, je höher dieses Potential ausfällt.“ Ohne Worte.

 

 

Debatte über die Debatte

In der anschließenden, hochkarätig besetzten Debatte „Debate Brand Advertising: Brands created by Digital“ konnte eigentlich nur der Moderator überzeugen. Er versuchte immer wieder rauszukriegen, wie Digitale Strategien für erfolgreiche Marken aussehen. Als Antwort bekam er stets nur ausweichende, ausufernde Erklärungen nach dem Motto: Der Mix machts. Mag ja stimmen, ist aber nicht besonders unterhaltsam. Stellvertretend sei hier mal Christof Baron, CEO von Mindshare mit rund 25 Jahren Erfahrung bloß äh vorgestellt.

 

 

Nach diesen Ernüchterungen habe ich mich wieder auf meine Intuition verlassen und noch einige tolle Gespräche geführt. Am ausführlichsten mit den Jungs von etribes. Aber auch die Präsentation von Oliver Häger, Key Account Manager von TV1EU, konnte sich sehen lassen. Außer Live-Stream haben die seit 8 Wochen eine Corporate Social Video Community im Angebot. Hört sich jetzt wieder dumm an, ist aber ganz praktisch, nämlich eine Art geschlossenes Wissensmanagement-Wiki für Unternehmen, das auch Bewegtbilder und Rich Media beinhaltet. Die Funktionsweise ist sehr dem gelernten Facebook-Verhalten nachempfunden: Hochladen, Nutzer zuweisen, bewerten, verlinken. Das ist eine spannende Idee und die werde ich mir noch genauer ansehen.

 

 

Laib und Laptop auftanken

 

Das Beste auf der Dmexco 2011

Im Andenken an das Ex-Hype-Startup-Amen hier noch meine persönliche Bestenliste:

  • Der eindrucksvollste Stand: tape.tv

  • Der armseligste Stand: Facebook

  • Der beste Kaffee:

    angeblich bei der Strombar von widjet

  • Das beste Kölsch: –

  • Die beste Beratung: Oliver Häger von TV1EU

  • Der beste Service: Strombar

  • Das beste Gespräch: mit Erik und Nabil von etribes

  • Das beste Statement: Jochen Mai

  • Das dümmste Statement: Dr. Martin Andree

     

Was war noch?

Stefan Grimm hat mir das Incentive-Programm von Cadooz erläutert, Tania Wildoer die Facebook-Buch-App Social Memories, Marco Gold das Media-Vermarktungskonzept von Xing,  Anne Pech die interaktive Outdoor-Werbung von Alcatel Lucent (Sorry Frau Pech, aber der Ton des Videos war nicht zu gebrauchen) und mit Sebastian Troll habe ich einfach nett an der Strombar gequatscht, während sich mein Handy vom Messestress erholt hat.

 

Alles in allem war der Dmexco-Besuch für mich also sinnvoll. Statt langweiliger Redner kann man ja im nächsten Jahr ein Live-Battle zwischen Blogger und BWLer einführen.

Das würde sicher für Furore sorgen. ;-)